Mein Linz - Startseite
Stadt Linz - Startseite
Banner: Meine Idee für Linz

Nutzungsbestimmungen

Klare Regeln – gute Freunde bei "Mein Linz"


Auf dieser Online-Ideen-Plattform können alle Linz-Interessierten Vorschläge machen, kommentieren, ihre Meinung äußern, Fragen stellen oder bewerten. Um einen konstruktiven und fruchtbaren Austausch für alle Teilnehmenden zu garantieren, gelten einige „Spielregeln“. Wer sich nicht an diese Rahmenbedingungen hält, der/dem droht die Löschung einzelner veröffentlichter Beiträge auf der Plattform durch die zentrale Moderation. Bei wiederholter Verletzung der Regeln können einzelne Nutzerinnen und Nutzer sogar gesperrt werden.

  1. Sachlichkeit, Richtigkeit und Rücksicht
    Formulieren Sie Ihre Beiträge sachlich, richtig und rücksichtsvoll. Benutzen Sie Argumente und behaupten Sie nichts Unwahres. Auch wenn Sie unterschiedlicher Meinung sind, respektieren Sie die Positionen der anderen Teilnehmenden. Beleidigungen, Drohungen, Schimpfwörter, rassistische, sexistische oder pornographische sowie andere strafrechtlich relevante Äußerungen sind verboten.
     
  2. Klare und eindeutige Sprache
    Verwenden Sie eine klare und eindeutige Sprache, um Ihre Idee oder Meinung zu erklären. Je kürzer und prägnanter Sie Ihre Beiträge verfassen, desto mehr Menschen werden sie lesen. Verzichten Sie auf doppeldeutige Aussagen, Ironie, Sarkasmus oder andere Formen "versteckten" Humors, um Missverständnisse zu vermeiden.
     
  3. Themenbezug
    "Mein Linz" ist kein Selbstzweck, sondern soll eine gemeinsame, zielorientierte Diskussion über Ideen für die Zukunft der Landeshauptstadt ermöglichen. Verzichten Sie daher bitte auf themenfremde, inhaltlich unpassende Beiträge.
     
  4. Keine Vielschreiberei
    Führen Sie keine Monologe – in der Kürze liegt die Würze. Lassen Sie andere Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Wort kommen und versuchen Sie nicht, Diskussionen durch übermäßig häufige oder überlange Beiträge zu dominieren.
     
  5. Registrierung
    Das Verwenden von Kunstnamen oder Pseudonymen ist nicht gestattet und verhindert in weiterer Folge auch den Erhalt von Auszeichnungen. Verwenden Benutzerinnen und Benutzer ein Bild in ihrem persönlichen Profil, so darf dies nicht diskriminierend oder anstößig sein und sollte der Erkennbarkeit der Person dienen. BenutzerInnen haben dafür zu sorgen, dass ihre Profilbilder keine Urheberrechte oder sonstigen Schutzrechte verletzen.
    Täuschen Sie nicht vor, eine andere Person zu sein. Mehrfache Registrierungen einer einzelnen Person sind nicht erlaubt. Die zentrale Moderation kann alle zu diesem Zweck angelegten Accounts sperren.
     
  6. Persönliche Daten
    Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten – weder von Ihnen selbst, noch von anderen. Gehen Sie in Ihrem eigenen Interesse achtsam mit Angaben wie E-Mail-Adresse, Postanschrift oder weiteren Kontaktdaten um.
     
  7. Quellen, Links und Werbung
    Geben Sie bei Zitaten, soweit möglich, eine Quelle an, damit andere Ihre Aussage im Original nachlesen können - auch wenn Sie nur sinngemäß zitieren. Links auf andere Internetseiten können zum Erklären Ihrer Idee hilfreich sein, allerdings gelten auch für verlinkte Inhalte unsere Dialogregeln (vor allem Regel 1: Sachlichkeit, Richtigkeit und Rücksicht). Werbung für kommerzielle Produkte, Dienstleistungen und private Online-Angebote ist verboten.
     
  8. Lizenz und Urheberrecht
    Alle von den Userinnen und Usern geposteten Inhalte stehen unter der CC by-Lizenz. Das heißt, sie dürfen unter Nennung des Namens der Autorin bzw. des Autors, sowie der URL dieses Internetangebots unentgeltlich weiter verwendet werden. Inhalte, zu deren Verwendung die Teilnehmenden im Rahmen dieser Ideen-Plattform nicht berechtigt sind, dürfen nicht eingestellt werden. Die Teilnehmenden müssen selber prüfen, ob diese Berechtigung vorliegt.
    Die Stadt Linz behält sich vor, Ideen, Beiträge und Kommentare über die Plattform hinaus inhaltlich weiter zu verwenden und in anderen Medien zu publizieren.
     
  9. Geistiges Eigentum
    Nutzerinnen und Nutzern stehen für auf "Mein Linz" veröffentlichte Ideen, Inhalte und Informationen keinerlei geistige Eigentums-, Verwertungs- oder Nutzungsrechte zu. Die Userinnen und User verpflichten sich, keine Handlungen zu setzen und keine Bemühungen zu unternehmen, um ihre auf "Mein Linz" veröffentlichten Inhalte schützen zu lassen – etwa durch Marken- oder Patentregistrierung. Wenn Benutzerinnen und Benutzer solche Handlungen setzen, haben sie die Stadt Linz als Betreiberin der Plattform "Mein Linz" alle daraus entstehenden Nachteile vollumfänglich schad- und klaglos zu halten.
    Das Posten einer Idee, eines Beitrags oder Kommentars beinhaltet in keinster Weise das Recht auf Realisierung des Inhalts durch die Stadt Linz.
     
  10. Auszeichnungen und Belohnungen
    Auszeichnungen für die besten Ideen im Rahmen eines Themas auf "Mein Linz" werden direkt von der Stadt Linz an Benutzerinnen und Benutzer verliehen. Grundlage für die Verleihung von Auszeichnungen sind die jeweils gültigen und transparent kommunizierten Kriterien für besondere Leistungen. Ein Rechtsanspruch auf die Verleihung von Auszeichnungen bei Erfüllung der Kriterien besteht nicht. Den Userinnen und Usern steht in keinem Fall ein klagbarer oder sonstiger Anspruch auf eine Belohnung oder auf eine gewisse Höhe der Belohnung zu. Ob und in welcher Höhe im konkreten Fall eine Belohnung vergeben wird, liegt in der ausschließlichen und alleinigen Entscheidung der Stadt Linz.
     
  11. Gültigkeit der Regeln
    Die beschriebenen Regeln gelten im Normalfall für die gesamte Online-Plattform. Die zentrale Moderation behält sich allerdings vor, in begründeten Ausnahmen die Regeln zu ändern oder zu ergänzen. Solche Änderungen der Dialogregeln werden jedoch auf "Mein Linz" bekannt gegeben und begründet. Die Dialogregeln gelten immer für alle Teilnehmenden in gleicher Weise.
     
  12. Feedback zu Dialogregeln
    Ihre Anregungen und Kommentare zu den Dialogregeln und der Moderation können Sie gerne per Mail an info@meinlinz.at senden.

So wird "Mein Linz" moderiert

Die Moderation der Online-Ideen-Plattform basiert auf folgenden Grundsätzen:

  1. Selbstverständnis der Moderation
    Die Moderation ist grundsätzlich neutral und soll vor allem einen konstruktiven Ideenfindungsprozess sicherstellen. Sie vertritt keine eigene Position zum jeweiligen Thema von "Mein Linz". Darüber hinaus versteht sich die Moderation jedoch als Schnittstelle zu den Spezialistinnen und Spezialisten in den Geschäftsbereichen der Stadt Linz und vermittelt bei Bedarf Sach-Informationen zum jeweiligen Thema.
     
  2. Information der Teilnehmenden
    Die Moderation informiert die betreffenden Userinnen und User, falls ein Beitrag nicht veröffentlicht oder nachträglich ausgeblendet wird. Die Entscheidung wird begründet und der Verfasserin oder dem Verfasser die Möglichkeit zur Überarbeitung des Beitrags gegeben. Der Sperre eines Teilnehmenden geht immer eine Verwarnung voraus.
     
  3. Änderungen von Inhalten
    Änderungen eines Beitrags durch die Moderation werden immer gekennzeichnet. Wenn möglich, bittet die Moderation die Teilnehmenden darum, den Beitrag selbst zu ändern.
     
  4. Zuordnung von Beiträgen zu Unterkategorien
    Wenn Beiträge auf "Mein Linz" offensichtlich einer Unterkategorie fehlerhaft zugeordnet wurden, kann die Moderation in Einzelfällen die Zuordnung abändern.
     
  5. ModeratorInnen sind auch nur Menschen
    Auch Moderatorinnen und Moderatoren können Fehler und Missverständnisse unterlaufen. Wir bitten um Verständnis. Bei Anliegen können Sie sich unter info@meinlinz.at direkt an uns wenden.

Haftungsausschluss

Die Stadt Linz haftet nicht für Datenverlust oder etwaige Schäden, die durch die Nutzung von "Mein Linz" entstehen könnten. BenutzerInnen nehmen zur Kenntnis, dass sie für den Ausnahmefall des Datenverlustes selbst für die Archivierung und Sicherung der Daten verantwortlich sind.

...