Mein Linz - Startseite
Stadt Linz - Startseite
Banner: Meine Idee für Linz

Doppeldeckerbrücke

Zum Profil von happysailing
Eingereicht: 27. Mai 2015 in Hafen - Mobilität & Infrastruktur von happysailing geschlossen 4. August 2015 von admin
Neubau der Eisenbahnbrücke durch Doppeldeckerbrücke. Erste Ebene Bahn (S-Bahn), Zweite Ebene KFZ.
Auffahrtsrampe Linke Brückenstraße für KFZ, Abfahrt parallel mit den Geleisen zu einem neu errichteten Kreisverkehr  Untere Donaulände/Hafenstraße.
Alte Straße Richtung Eissporthalle als Parkplätze ausbauen.
S-Bahn: Verbindung Mühlkreisbahn-Industriezeile-Chemie-Hauptbahnhof. So hätte auch der Posthof einen Bahnhof den man vom Haupt und Mühlkreisnahnhof erreichen kann.(Streckennetz vorhanden)

aktuelle Adresse: Untere Donaulände 11a
Dokumente:
S-Bahn Vorschlag.JPG
Eisenbahnbrücke.JPG

    2 Kommentare

  • Zum Profil von Markus
    Kommentiert: 1. Juni 2015 von Markus Bearbeitet 2. Juni 2015 von Markus
    Danke für die Visualisierung. Ich finde Doppeldeckerbrücken auch nett, nur ist das dort bereits geplante Brückenprojekt sehr schön und wohl schon bereit zur Umsetzung.

    Deine Idee berücksichtigt leider eine absolut kritische Sache nicht: Die wertvollste Ressource ist Fläche. In diesem Sinne wäre es Wahnsinn die freigewordene "Alte Straße Richtung Eissporthalle" als oberirdische Parkplatzstruktur auszubauen. Die Menschen wollen wohnen, arbeiten - parken kann man auch unterirdisch ;-)

    Auffällig ist auch diese Gartensiedlung: Wie kann man nur so viel exzellente Fläche für die kleingärtnerische Idiosynkrasie so weniger Menschen verschwenden? Haben die das Recht die Fläche für immer und ewig mit ihren Installationen zu blockieren?
    • Zum Profil von happysailing
      Beantwortet: 1. Juni 2015 von happysailing
      Erstens wohnt dort keiner und zweitens will ich auch dass die Gärten bleiben. Die Parkplätze wurden nur angedeutet und können natürlich als Tiefgarage entstehen. Ich will nur schon bestehendes so Kostengünstig wie möglich aufzeigen.
      Einzger der daran leiden würde wäre das Gasthaus an der Urfahrraner Seite wegen der Auffahrtsrampe.
      Verschwenderisch finde ich eher die neue U-Bahn die nur Geld kostet und im Endeffekt doppelt so viel wie ursprünglich geplant wenn schon ein fertiger zwar nur eingleisiger Gleiskörper besteht.
    • Zum Profil von thomasdiesenreiter
      Beantwortet: 7. Juli 2015 von thomasdiesenreiter
      Ich gebe Markus recht, über die Gartensiedlung muss man diskutieren. Ein moderner Ansätze sind Gemeinschaftsgärten, derer es in Linz ja zum Glück auch schon einige gibt.
  • Kommentiert: 9. Juni 2015 von BenutzerIn (gelöscht)
    Erste Ebene Bahn (S-Bahn), Zweite Ebene KFZ, Dritte Ebene Radfahrer und Fußgänger... :)
    http://blog.zeit.de/fahrrad/2014/01/20/radfahren-uber-den-dachern-von-londons-s-bahnen/
LINZ AG (neues Fenster)
Posthof Linz (neues Fenster)
LENTOS Kunstmuseum Linz (neues Fenster)
Ars Electronica (neues Fenster)
Brucknerhaus (neues Fenster)
GWG (neues Fenster)
Axis Linz (neues Fenster)
...