Mein Linz - Startseite
Banner: Meine Idee für Linz

Vierte Donaubrücke für Fußgänger und Radfahrer

Eingereicht: 27. Mai 2015 in Hafen - Mobilität & Infrastruktur von Polsen geschlossen 4. August 2015 von admin
Sehr geehrte Damen und Herren,

höchstwahrscheinlich wurde ein ähnliches Vorhaben schon längst durchdacht und besprochen, doch möchte ich Ihnen meine Überlegungen - kurz und knapp formuliert - hier lassen.

Anstelle der jetzigen Eisenbahnbrücke kommt nun aller Voraussicht nach eine neue Brücke - ich gratuliere zu dieser längst überfälligen Entscheidung und zur Wahl des recht ansehnlichen Projekts der franz. Teilnehmergemeinschaft Marc Mimram.

Um den Liebhabern und Verfechtern der altehrwürdigen und aufrechtzuerhaltenden Eisenbahnbrücke nun auch ein wenig Material zu liefern und um somit auf einen für alle Parteien gemeinsamen Nenner zu kommen: Warum nimmt man nicht diverse - klarerweise nicht tragende - Elemente der jetzigen Eisenbahnbrücke und bindet diese in eine - wirklich dringend benötigte -  vierte Fußgänger- und Radfahrerbrücke über die Donau mit ein?

Ähnlich dem schon 2006 ausgeschriebenen Donausteg (http://www.linz.at/presse/2006/200603_12270.asp) könnte diese Brücke als wichtige, belebende und verkehrsentlastende Verbindung zwischen dem Urfahraner-Jahrmarktgelände auf der einen Seite und dem Lentos/Brucknerhaus auf der anderen Seite unserer - eigentlichen, aber viel zu wenig genutzten -  Lebensader (der Donau) fungieren.

Ich freue mich auf eine kurze Rückmeldung, beste Grüße,
Pedro Gillo

aktuelle Adresse: Untere Donaulände 7

    3 Kommentare

  • Kommentiert: 27. Mai 2015 von alopix
    Ich finde die Idee einer 4. Brücke prinzipiell gut, aber wäre es nicht sinnvoller, eine besser Anbindung des Nord-Östlichen Stadtteils Dornach/Katzbach/Plesching (auch wenn letzteres offiziell zu Steyregg gehört) mit einer 4. Brücke zu schaffen?
  • Kommentiert: 27. Mai 2015 von Danama Bearbeitet 27. Mai 2015 von Danama
    Ich bin begeistert von allen Ideen, die dem Fußgeher und dem  Radverkehr mehr Spielraum und Mobilität verschaffen. Eine Attraktivierung des Hafengebietes und bessere Frequentierung dessen, wären durch sollche Maßnahmen gesichert. Zum Vergleich nehme ich die Hungerford Bridge flankiert von den  Golden Jubilee Bridges (http://www.walklondon.com/london-attractions/golden-jubilee-footbridges.htm) in London welche  die Southbank mit dem anderen Themseufer verbindet. EIn warer Genuss sich in diesem ehemals unattraktiven, nun durch viele Radfahrer und Fußgeher belebten Stadtviertel aufzuhalten.

    Tragisch finde ich, dass in Linz nur vorgestrige, verkehrsproduzierende Vorhaben wie der Westring umgesetzt werden, wärend ein Projekt wie der 2006 ausgeschriebene Donausteg (http://www.linz.at/presse/2006/200603_12270.asp) in der Schublade verschwinden!
  • Kommentiert: 28. Mai 2015 von plusultra
    Es würden sich dadurch viele Vorteile ergeben:

    1. Radfahrer könnten endlich gefährdungs- und  hindernisfrei die Donau überqueren (Hinsenkampplatz..)
    2. Die Diskussion über eine "Brücke Neu" würde sofort obsolet werden und eine ordentliche straßenbahnmäßige Anbindung wäre möglich
    3. Die Besucher der Veranstaltungen im Brucknerhaus könnten am Urfahrmarktgelände parken, dies würde die dortige Auslastung erhöhen und auch die Anrainer würden entlastet werden.

    In der Hoffnung dass dieser Vorschlag auch bei einer Volksbefragung zur Verfügung steht, damit Linz nicht mehr "bei" der Donau sondern auch "an" der Donau liegt.

    PS:
    Vielleicht ist es auch möglich bis zum Beginn des Bau's der neuen Brücken an allen Einfallstoren nach Linz Park&Ride Parkplätze mit ordentlicher Anbindung des öffentlichen Verkehrs zu errichten, denn ansonsten ist das Chaos vorbestimmt (nördlich der Donau Richtung Puchenau, Steyregg, Lichtenberg, Mauthausen, Freistadt aber auch südlich Richtung Pichling, Eferding, Traun,..) und die Donau wird auch weiterhin natürliche Barriere bleiben.
LINZ AG (neues Fenster)
Posthof Linz (neues Fenster)
LENTOS Kunstmuseum Linz (neues Fenster)
Ars Electronica (neues Fenster)
Brucknerhaus (neues Fenster)
GWG (neues Fenster)
Axis Linz (neues Fenster)
...