Mein Linz - Startseite
Stadt Linz - Startseite
Banner: Meine Idee für Linz

S-Bahn Betrieb zur Rush-Hour im Hafen-Industriegebiet

Eingereicht: 17. Juli 2015 in Hafen - Mobilität & Infrastruktur von Xandl84 geschlossen 4. August 2015 von admin
Da der Verkehr stetig zunimmt habe ich mich gefragt ob man nicht auf den vorhandenen Gleisen einen S-Bahnbetrieb versuchen könnte.
Zumindest werend der Stosszeiten müsste halbstündig gefahren werden und um die Strassen zu entlasten gute Anbindungen geboten.
Mein Vorschlag:
Die S-Bahn fährt ab Tabakfabrik (Bus und baldige Bim Anbindung) mit Haltestellen bei Posthof, im bereich zw Bauhaus und Cineplexx,fa.Asota,  wenn möglich der Donau entlang zum Chemiepark weiter der Donau entlang durch die Vöest, Lunzerstrasse,Ebelsberg und zum Pichlingersee als Endhaltestelle mit Park&Ride Angebot

aktuelle Adresse: Industriezeile 50b

    2 Kommentare

  • Zum Profil von Markus
    Kommentiert: 20. Juli 2015 von Markus
    Nette Idee. Aber das Schienensystem ist nicht für den öffentlichen Verkehr gedacht, sondern für die Betriebe da. Laut meinen Infos: Es entspricht auch nicht den Standards die man für den öffentlichen Verkehr braucht, bzw. ist vieles veraltet (Weichen).
    • Beantwortet: 24. Juli 2015 von Xandl84
      Es ist mir schon klar das sicher nicht alle Gleise dafür geeignet wären, aber bei so vielen Gleisen könnte auch etwas passentes dabeisein.
  • Kommentiert: 27. Juli 2015 von Wastl Bearbeitet 27. Juli 2015 von Wastl
    Das wäre auch meine Idee, da zB. das Bauhaus  in der Industriezeile sehr schlecht angebunden ist (vorallem am Sa).
    Mein Vorschag wäre aber die LILO vom Hbf über Gleise der Hafenbahn bis zum Parkbad zu verlängern.
    Haltestellen: Industriezeile (Höhe Bauhaus / Pummerer Straße), Posthofstraße und Endhaltestelle Parkbad (unterirdische Einbindung mit der 2. Schienenachse).
     Ein 60 min Takt reicht (ev. in der HVZ 30 min Takt) - Eingleisige Strecke mit Ausweichen
    Die Gleise / Weichen werden meines Wissens eh modernisiert werden (siehe Auszug des Nachrichten-Artikels)

    (lt. dem Artikel auf nachrichten.at - Auszug vom Artikel;
    http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/linz/Linzer-Hafen-im-Wandel-270-Millionen-Euro-werden-bis-2025-investiert;art66,1811744):
    "Trotz des schlechten Zustands wird die Hafenbahn auch derzeit stark genutzt. 104.935 Wagenbewegungen verzeichnete die Hafenverwaltung im Vorjahr. Gegenüber dem Geschäftsjahr 2013 entspricht das einer Steigerung von etwa neun Prozent. Ein Großteil der 7,8 Millionen Euro, die heuer in den Hafen investiert werden, soll in die Modernisierung der Hafenbahn fließen."

    Des weiteren ist im Gesamtverkehrskonzept für den Großraum Linz Stand 2012 wie folgend zu entmehemen (Auszug aus der Subbeilage 1):
    Linzer Lokahlbahn:
    "Die  Maßnahmenvorschläge  beinhalten  auch  eine  Verlängerung  in  Linz  bis  zum Stadthafen  sowie  die  Einbeziehung  der  Verbindung  Eferding  –  Aschach  in  das  ÖV-
    System "

    (http://www2.land-oberoesterreich.gv.at/internetltgbeilagen/Beilage%20611/2012%20-%20Subbeilage%201.pdf?id=1148&n=611&j=2012)

    Diese Maßnahme kann natürlich nicht von heute auf morgen umgesetzten werden -  wünschenswert (realistisch gesehen) wäredas  dies bis zum Jahr 2025 im Endausbau der S Bahn Linz umgesetzt wird.

    Die Frage ist nur will man dies auch politisch umsetzen oder bleibt dies nur ein Traum wegen Geldmangel.
LINZ AG (neues Fenster)
Posthof Linz (neues Fenster)
LENTOS Kunstmuseum Linz (neues Fenster)
Ars Electronica (neues Fenster)
Brucknerhaus (neues Fenster)
GWG (neues Fenster)
Axis Linz (neues Fenster)
...