Mein Linz - Startseite
Stadt Linz - Startseite
Banner: Meine Idee für Linz

Linz an die Donau: Visionen und Bilder

Zum Profil von Markus
Eingereicht: 15. Juni 2015 in Hafen - Sonstige Ideen von Markus geschlossen 18. August 2015 von Mein Linz
Diese "Idee" ist keine separate Idee, die für sich alleine steht, sondern Unterbau der vielen kleinen und größeren Idee die ich in den letzten Wochen gepostet habe. Ich fasse hier nochmal alles zusammen und stelle auch neue Visualisierungen rein.

Ich denke, dass die Weiterentwicklung des Hafenviertels insofern ein große Chance ist, als sie helfen könnte einen großen Fehler der Stadtentwicklung auszubügeln:

Linz hat eine merkwürdige Beziehung zur Donau, es liegt großteils weniger an der Donau als vielmehr neben der Donau. Vielleicht passt auch noch "Linz gegen die Donau". In Linz zeigt man sogar eine Abneigung neue Brücken über die Donau zu bauen und hat darüber hinaus alle Mühe bestehende essentielle Brückeninfrastruktur zu erhalten. Linz versteckt sich hinter hohen Dämmen vor der Donau, allenfalls Radfahrer und Spaziergänger trauen sich schüchtern an den längst gezähmten Fluss. Einzigartig innovativ ist die Nutzung eines großen Teils des Donau-Ufers als Parkplatz (Urfahranermarktgelände). Ich denke, mit der Weiterentwicklung des Hafenviertels könnte Linz tatsächlich mehr an die Donau rücken.

Essentiell ist es allerdings Menschen dort hin zu bringen, Wohnraum zu schaffen, Geschäfte zu etablieren, die Infrastruktur erheblich zu verbessern. Man kann sich nicht auf die Zugkraft von Kultureinrichtungen und Events verlassen.

Unter diesem Gesichtspunkt habe ich eigentlich alle meine Ideen entwickelt, bzw. z.T. auch Ideen von anderen aufgegriffen (manche sind zudem extrem offensichtlich bzw. logisch, fast schon unvermeidbar).

Hier eine Zusammenstellung, weiter unten ein paar neue Bilder:


+ "Zutat Mensch" Die Idee scheitert zwar an technischen/praktischen Gründen, die Motivation dafür bleibt aber wohl gültig:

https://meinlinz.at/?qa=106/neues-stadtviertel-wichtigste-zutat-mensch

+ "Danube Green"

Maximale Platznutzung an der Sintstraße durch ein Hochhaus.

https://meinlinz.at/?qa=124/danube-green

+ Brücke Winterhafen/Urfahr," Nordportal"/"Nordportal Plus"

https://meinlinz.at/?qa=127/br%C3%BCckenidee-nordportal

https://meinlinz.at/?qa=155/br%C3%BCckenidee-nordportal-plus

+ "Liami"

Bringt Wohnungen an den Fluss und Leben in die Bude!

https://meinlinz.at/?qa=140/winterhafen-erschlie%C3%9Fung-liami

+ "Nexus"

Zeigt Zuneigung zu Industrie und Wirtschaft.

https://meinlinz.at/?qa=145/industrie-im-nexus

+ "Sky Express"

Wirkt ein bisschen wie Disneyland - aber wäre die Idee wirklich so ****? (siehe auch H-Bahn Visualisierungen unten)

https://meinlinz.at/?qa=156/h-bahn-skyexpress

+ "Harmonie"

Linz hat so einen Rückstand an Brücken, man sollte Gewässer anlegen um darüber Brücken spannen zu können. Diese Brücke würde aber auch praktisch Sinn machen, jedenfalls in Zusammenhang mit den anderen Ideen.

https://meinlinz.at/?qa=159/br%C3%BCcke-winterhafen-harmonie

+ Badebucht/"Linzer Piratenbucht"

Endlich mal eine Idee deren Realisierung nicht im dreistelligen Millionenbereich liegen täte ;-)

https://meinlinz.at/?qa=264/linzer-piratenbucht-leuchtturm

https://meinlinz.at/?qa=232/badebucht-in-linz

+ "Suntower"

Verdichten, Grundstücke einer produktiven Nutzung zuführen. Und Hochhäuser finde ich cool ;-)

https://meinlinz.at/?qa=318/suntower-am-winterhafen

+ "ver-rücktes Schiff"

Linz darf sich nicht zu ernst nehmen:

https://www.meinlinz.at/?qa=369/ver-r%C3%BCcktes-schiff

+ "Grab the Kulturachse"

Nur nicht zu abstrakt bleiben:

https://meinlinz.at/?qa=404/grab-the-kulturachse

+ "Arcotel Nike"

Renovierung gewünscht:

https://meinlinz.at/?qa=415/spendenkampagne-arcotel-nike-linz

aktuelle Adresse: Industriezeile 2
Dokumente:
REDEV1.jpg
REDEV2.jpg
REDEV3.jpg
REDEV4.jpg
REDEV5.jpg
REDEV6.jpg
REDEV7.jpg
REDEV8.jpg
REDEV9.jpg
Train.jpg

    1 Kommentar

  • Zum Profil von Ingrid Gutenbrunner
    Kommentiert: 16. Juni 2015 von Ingrid Gutenbrunner Bearbeitet 16. Juni 2015 von Ingrid Gutenbrunner
    Lieber Markus,

    du hängst dich ja echt rein! Alle Achtung! Dass du ein Hochhausfan bist ist mir fast noch nicht aufgefallen - gut dass du dich da geoutet hast :) ! Ich halte deine Ideen für sehr weitsichtig, mutig und auch ein bisschen futuristisch. Wenn ich da an die österreichische Seele denke, so glaube ich, dass wir ein so plötzliches Eintauchen in die Zukunft nicht gut vertragen. Trotzdem wünsche ich mir, dass einige Ideen bei der Planung und jahrelangen Entwicklung des Viertels mitgedacht und damit ermöglicht werden. Am besten gefällt mir persönlich die H-Bahn! Die Hochhäuser sehe ich mit gemischten Gefühlen: einerseits sind sie eine tolle Möglichkeit, vielen Menschen das Wohnen in einem guten Viertel mit modernem Komfort zu ermöglichen. Andererseits missfällt mir die Anonymität, die zwangsläufig zwischen den Bewohnern herrschen muss. Gesellschaftlich besser geeignet sind kleinere Siedlungen mit Grünflächen und Höfen, wo man sich besonders mit Kindern automatisch kennenlernt. Auch das macht Lebensqualität aus! Die Mischung machts!

    Liebe Grüße
    Ingrid
    • Zum Profil von Markus
      Beantwortet: 16. Juni 2015 von Markus
      Hallo Ingrid,

      danke für deine durchdachten Anmerkungen. Meine Ideen sind natürlich großteils so ziemlich am für Linz gerade noch vorstellbaren Maximum, vermutlich sogar eher noch darüber hinaus gehend. Aber wenn man nur denkt "Aus diesem und jenen Grund geht XY nicht", dann wird man keine Ideen entwickeln können. Und manchmal ergibt sich auch was und es lassen sich Dinge realisieren, die erst gestern noch kaum denkbar schienen. Ohne dem Spiel mit (mehr oder weniger großen) Ideen passiert dagegen gar nichts.

      Was die H-Bahn betrifft: Wenn ich noch mal Zeit finde setze ich mich vielleicht hin und bastle ein komplettes Streckennetz mit Haltestellen und Ausweichstellen (für den Gegenverkehr).

      Zu den Hochhäusern: Ich glaube es lässt sich in Linz/Umgebung für jeden die passende Wohnform finden. Eine Hochhaus-Monokultur soll und kann es nie werden. Andererseits suchen viele Menschen auch nur anständigen leistbaren Wohnraum (da scheiden meine bisherigen lagebedingt teuren ** eher aus) und würden sicher auch nichts gegen ein ** haben. Zumal Wohnraum im ** viele Vorteile hat: Aussicht, keine Nachbarn die durch's Fenster reingucken, typischerweise an Infrastrukturknotenpunkten liegend, Geschäfte aufgrund der hohen Bewohnerdichte ins Gebäude integrierbar usw.   

      Städtebaulich können ** einen wertvollen Beitrag leisten, da sie effektiv verdichten und so eine moderne ökologisch verträglichere Stadt mit kurzen Wegen und reduziertem Energieverbrauch möglich machen. Es ist z.B. ziemlich sinnlos Gebäude mit 3-5 Stockwerken mitten in der Stadt zu bauen (alle mit eigenen Liften, Treppenhäusern, Versorgungsleitungen) und in die Breite gehend wertvolle Fläche zu fressen, auf Generationen hinaus zu blockieren. Gleichzeit pappt man aber meterdicke Wärmedämmungen rauf und rennt Energiekennzahlen nach - es ist, als würde man auf einen fetten Geländewagen Energiesparreifen aufziehen und darauf stolz sein. Vielleicht ist aber eine Geländewagen per se ein (für diesen Zweck) schlechtes Design? Egal, meine Faszination für ** ist jedenfalls nicht nur emotional sondern auch rational begründet.    

      Mir ist natürlich klar, dass bei vielen Leuten automatisch negative Emotionen hochkommen, wenn sie auch nur das Wort "Hochhaus" hören. Einen Beliebtheitswettbewerb gewinnt man so nicht  - nur manchmal ist es besser das Krokodil zu sein und nicht der Kasperl ;-)

      LG, Markus
LINZ AG (neues Fenster)
Posthof Linz (neues Fenster)
LENTOS Kunstmuseum Linz (neues Fenster)
Ars Electronica (neues Fenster)
Brucknerhaus (neues Fenster)
GWG (neues Fenster)
Axis Linz (neues Fenster)
...