Mein Linz - Startseite
Stadt Linz - Startseite
Banner: Meine Idee für Linz

Neue Altstadt Urfahr

Eingereicht: 30. August 2016 in Freiräume - Parks & Plätze von colloquium geschlossen 1. September 2016 von Mein Linz
Location:  im Donaupark Urfahr auf Höhe Ferihumerstraße 50 bis 62

Auf dem Deck  eines ebenerdigen Parkhauses entsteht eine Altstadt mit ca 35 Altstadthäusern, wobei pro EU - Land 1 landestypisches Altstadthaus errichtet wird.
Also 28 EU Länder plus EU-Beitrittskanditaten plus Hotelreception.
Im EG der Häuser befinden sich Boutiquen, Shops, Galerien, Bistros und Cafe's mit Schanigärten (mit Blickrichtung Donau) oder Musikbars des jeweiligen EU Landes. Im Obergeschoss gibt es die Appartements eines Appartmenthotels mit individuell eingerichteten Appartments, die von einem Receptionsgebäude aus betreut werden.
Das Altstadt-Gelände ist umzäunt von einem Geländer, hat 4 Zugänge mit Auffahrtrampen für Biker und Rollstuhlfahrer, wobei Nachbauten des Schmidtores, des Froschtores und des Brückentors als "Stadttore dienen"
Die Garage befindet sich unter dem Platz und den Gebäuden und wird bei Hochwasser nötigenfalls geflutet. Die An- und Abfahrt zum Gelände erfolgt über die
neue Eisenbahnbrücke. Die Parkhausmauer wird mit Erdreich verdeckt und begrünt und dient zum Einfügen von versperrbaren Radboxen. (für Donauradwegbenutzer).
Am Ende der Altstadtanlage in Richtung neue Eisenbahnbrücke beginnt ein künstlich angelegter Nebenarm der Donau der bis auf Höhe von Plesching 1 führt
und mit dem Pleschingersee über 1 Kanulift (Förderband) verbunden ist und bei ausreichender Kälte als Eislaufpiste genutzt werden kann.
Weitere "Zutat" der neuen Altstadt Urfahr:  Veranstaltungsplatz, Marktbrunnen, Kandelaberlaternen, Marktstände, nationale Beflaggung, Ruhebänke, große
Topfpflanzen, Markisen etc..

Ein Kritikpunkt von Linzbesuchern ist die zu klein geratene Altstadt. Der Kommentar dazu: "Linz kannst du vergessen, da bist du in einer halben Stunde durch."
Dieses Problem wäre damit gelöst.

aktuelle Adresse: Ferihumerstraße 58

    2 Kommentare

  • Kommentiert: 31. August 2016 von Xandl84
    Also so eine Art Copa Cagrana ?
  • Zum Profil von Chris.Mitterlehner
    Kommentiert: 31. August 2016 von Chris.Mitterlehner
    Wir finden die Idee grundsätzlich super & durchdacht, ABER, der Ort ist vermutlich nicht so passend. Mit der neuen Brücke ist dort vermutlich schon Lärm genug und ab 22:00 sollte dann eher Ruhe einkehren, was in einer "Altstadt" neu vermutlich nicht sein wird. Aber ich gebe dir vollkommmen Recht, das man schnell in der "Altstadt" durch ist, und vielleicht wäre diese Idee in der Hauptstrasse besser aufgehoben? Oder wie wär's da im Hafen? Das wäre doch ne Idee?
    • Beantwortet: 31. August 2016 von colloquium
      Eigentlich nicht. Es sollte eher eine  Flaniermeile mit Einkaufsmöglichkeiten werden, wobei der Sinn dabei ist, Originalprodukte
      aus den jeweiligen EU Ländern kaufen zu können, z. B. in einer Tapasbar zu sitzen und sich am Marktplatz eine  Fadosängerin live anzuhören. An Bretterbuden und gegröle habe ich nicht gedacht. Das sich hier kein lautes Nachtleben abspielen soll ergibt sich allein daraus, dass die obere(n) Etagen Teil eines Appartmenthotels sind.

      Ein weiterer Nebengedanke ist, die EU zu präsentieren, da es ja fast unmöglich ist, die kulturelle Vielfalt und das unterschiedliche Warenangebot auf engem Raum präsentiert zu bekommen. Das wäre die Möglichkeit, die Dimensionen
      der EU ein wenig zu begreifen und zu zeigen, dass die EU mehr ist als ein dickes Buch mit Vorschriften  und ein Lobbyverein.
    • Beantwortet: 31. August 2016 von colloquium
      Meine Beantworteung der Frage gilt eigentlich "xandl84"
LINZ AG (neues Fenster)
Posthof Linz (neues Fenster)
LENTOS Kunstmuseum Linz (neues Fenster)
Ars Electronica (neues Fenster)
Brucknerhaus (neues Fenster)
GWG (neues Fenster)
Axis Linz (neues Fenster)
...