Mein Linz - Startseite
Stadt Linz - Startseite
Banner: Meine Idee für Linz

Hundebadezone an Badeseen / Donau Umgebung Linz

Eingereicht: 24. August 2016 in Freiräume - Flüsse & Seen von synapse1503 geschlossen 1. September 2016 von Mein Linz
Wir sind eine Familie mit 4 Kindern und einen Hund.
Leider können wir unseren Hund im Sommer an KEINEN EINZIGEN See in der Umgebung von Linz zum baden mitnehmen!
Auch ihm ist im Sommer heiß und er genießt es zu schwimmen.
Wir müssen in jedes Mal alleine zu Hause lassen und das ist sehr schade.
Oder wir müssen "wild" baden gehen an die Donau oder Traun, dort ist es wiederum nicht so "Kindgerecht".
Beides lässt sich leider nicht vereinbaren.

Wir würden uns wünschen, dass es an den zahlreichen Badeseen zumindest an EINEM einen abgetrennten Bereich gibt, an den wir den Hund mitnehmen können.
In anderen Bundesländern bzw. weiter entfernten Seen (z.B Traunsee, Mondsee) gibt es das auch, warum bei uns nicht?
Oder auch an der Donau. Meines Wissens gibt es dort nur einen kleinen Abschnitt wo Hunde erlaubt sind, leider weiß ich nicht genau wo.
Da könnte man sicher eine Badestelle für Mensch UND Tier einrichten, Platz ist ja genug!

Schönen Sommer!
E.B.

    3 Kommentare

  • Kommentiert: 29. August 2016 von KoschkaCh
    Bin ich auch dafür. Finde es echt schade das hier immer Leute einen Daumen nach unten ohne Begründung geben. Einfach schade :-(
    Es gibt hald einfach Leute die Hunde hassen. Aber mit eine. Eigenen Badebereich hätten dan alle ihr platzal
  • Kommentiert: 29. August 2016 von BenutzerIn (gelöscht)
    Hallo,
    grundsätzlich wäre es keine schlechte Idee, doch wenn ich mir so manchen Hundehalter in der Stadt ansehe, ist die Haltung (aufgrund mangelnden Platzes) oft schon ein Problem.
    So manches "öffentliches Hundeklo" habe ich auch schon lieben gelernt, weil man eben vlt wenns regnet ganz gern aufs Sackerl fürs Gackerl vergisst.
    Oder es mangelt einfach an der Hundererziehung, wo man sich auf dem Rad, beim Laufen, Spazierengehen fragt, wer eigentlich mit wem gassi geht.
    Kombiniert mit mangelnder Einsicht bzw. Rücksicht ist das des öfteren nicht unbedingt angenehm.

    Aus diesen Gründen muss ich gestehen, bin ich dagegen, vor allem an Seen, wo viele Kinder unterwegs sind.

    Und "last but not least" zuerst der Mensch, dann die Tiere.
    • Beantwortet: 29. August 2016 von BenReis wieder angezeigt 29. August 2016 von BenReis
      Hallo...
      Ich bin selbst ein Hundebesitzer und würde mich auch freuen, wenn es an einem See einen abgegrenzt Bereich geben würde, an dem Hunde erlaubt sind (Hundezone).

      Sicherlich gibt es Hundebesitzer, die es mit der Hygiene nicht so haben. Leider ist das so. Mir wäre es auch lieber, wenn das anders wäre. Aber im Gegenzug gibt es auch sehr viele Herrchen und Frauchen die sehr bedacht sind, das Geschäft ihres Vierbeiners wegzuräumen. Das sollte man auch nie vergessen.

      Bei dieser Idee geht es ja nicht darum, an den gesamten Seen in Linz Hunde zu erlauben.
      Es geht um kleine Hundezonen, an denen es erlaubt ist Hunde mitzubringen.
      Dann kann jeder selbst entscheiden, ob er sich in die Hundezone legen möchte oder nicht.
      Die Seeanlagen in Linz sind wirklich groß, da wäre ein kleiner Bereich für unsere Vierbeiner schon zu entbehren.

      Wir Menschen sind ja nicht alleine auf der Welt!!!
  • Kommentiert: 30. August 2016 von bodo
    Wenn diese Fläche auch z.B. mit einem Zaun abgetrennt wird, gäbe es auch keine negativen Berührungspunkte zwischen Menschen, die Hunde mögen und jenen, die nichts mit diesen Vierbeinern zu tun haben möchten.
    Für mich müsste es nicht einmal einen Schwimmbereich für den Hund geben (evt. Angst der anderen Seebenützer bezüglich Hygiene), es würden mir auch Duschen und jede Menge Schatten für Mensch und Tier genügen.
LINZ AG (neues Fenster)
Posthof Linz (neues Fenster)
LENTOS Kunstmuseum Linz (neues Fenster)
Ars Electronica (neues Fenster)
Brucknerhaus (neues Fenster)
GWG (neues Fenster)
Axis Linz (neues Fenster)
...