Mein Linz - Startseite
Stadt Linz - Startseite
Banner: Meine Idee für Linz

Linz als UNESCO City of Media Arts erleben und vermarkten

Eingereicht: 15. August 2016 in Freiräume - Online & Digital von BGrin geschlossen 1. September 2016 von Mein Linz
<< Fallstudie der besonderen Art: Linz – UNESCO City of Media Arts. Mit dem Thema Medienkunst in Linz haben sich auch vierzehn Studierende der Fakultät für Tourismus der Hochschule München im Sommersemester 2016 im Rahmen einer Fallstudie beschäftigt. Dabei setzten sie sich mit Fragen „Was verstehen die Gäste unter UNESCO City of Media Arts?“, „Wie kann Medienkunst in Linz erlebbar gemacht werden?“ oder „Wie könnte eine Kommunikationsstrategie für die Bewerbung aussehen?“ auseinander. „Der Herausforderung, ob Medienkunst genauso vermarktet werden kann wie Kunst oder Kultur, wurde ebenfalls nachgegangen“, erklärt Willy Ratzinger, Dozent der Hochschule München. Um in die Thematik einsteigen zu können, wurden mithilfe einer Umfrage weitere Informationen gesammelt. Die Studierenden haben zehn Fragen zusammengestellt und im Zeitraum von drei Wochen auf zwei Social Media Kanälen gestellt. Dabei haben insgesamt knapp 180 TeilnehmerInnen mitgemacht... Die Recherchen haben ergeben, dass Linz seit Jahren in der Verbindung zwischen Mensch und Technologie eine Vorreiter-Stellung einnimmt. Dennoch ist es laut den Ergebnissen der Fallstudie von Bedeutung, dass die vorhandenen touristischen Attraktionspunkte mit der Thematik „UNESCO City of Media Arts“ verbunden werden, und die Medienkunst nicht alleine vermarktet wird. Auch die Studierenden selbst haben die Donaustadt in Oberösterreich besucht und stellten ebenfalls fest, dass die Vielfalt der Medienkunst in Linz am besten im Zusammenwirken mit den bestehenden touristischen Attraktionen zu präsentieren und bewerben ist. >> "UNESCO City of Media Arts Linz mit dem Ars Electronica Festival - Presseaussendung vom 14.07.2016" (http://www.linz.at/presse/tourismus_top_news_83528.asp)

Etwas ähnliches (muss aber nicht unbediengt eine Werbekampagne sein) wie das hier, wird meiner Meinung nach, sehr gut dazu passen... << Interaktive Werbung: Das ist der Gipfel! Die Videowand im Zürcher Hauptbahnhof spricht Passanten an, es beginnt der unerwartete Live-Chat mit einem Almbewohner. Der unterbreitet den Menschen im Tal ein verlockendes Angebot... Mehr als eine Million Menschen haben das Werbevideo bereits angeklickt. "Ich liebe es immer, wenn ich es anschaue", kommentiert eine Australierin das Video auf Facebook. "Ich hoffe, das passiert mir auch", schreiben andere Nutzer. "Dieser Mensch kann Herzen öffnen." >> Sieh "Sprechende Werbung in Zürich" (http://www.spiegel.de/reise/europa/zuerich-almbauer-verzueckt-die-welt-mit-werbevideo-fuer-graubuenden-a-1044376.html) oder auch hier "The Great Escape | Bündner entführen Städter in die Berge - Graubünden Tourism" (https://youtu.be/l8Y5MDVhZDQ)

Auch das ist sehr empfehlenswert - ein cooles Maskottchen bzw Werbeträger zu haben und lustige/interessante Videos drehen... << Mal lästern Sie über Biker, dann machen Sie Witze über Skifahrer und Kletterer. In der Schweiz sind die witzigen TV-Spots mit den sprechenden Steinböcken Gian und Giachen schon lange Kult und die Werbekampagne schon mehrfach ausgezeichnet worden. Auf häufige Nachfrage haben wir einzelne Steinbock-Spots auch mit deutschen Untertiteln versehen. Bun divertiment (viel Vergnügen)! >> (https://www.graubuenden.ch/de/service/steinboecke-gian-und-giachen/steinbock-spots)

Ich habe mir hier eine Idee von Ingrid Gutenbrunner angeschaut - "HopOn/HopOff Linie Innenstadt plus Ring-Schnelllinie" (https://www.meinlinz.at/?qa=1392/hopon-hopoff-linie-innenstadt-plus-ring-schnelllinie) - und bin dann "zufällig" auf 2 Videos zugestoßen, die ich interessant und auch sehr gut gemacht finde... Sieh "VIENNA SIGHTSEEING TOURS - HOP ON HOP OFF" (https://youtu.be/ShldMX00ICI) und "VIENNA PASS - The all-inclusive Sightseeing Card for Vienna" (https://youtu.be/_mH0inXmJfg) So muss/sollte es sein - modern, unterhaltsam und bequem... auch in Linz!!

Oh ja, Wien kann das!! << Historischer Originalschauplatz - 2000 Jahre Wiener Geschichte lebendig gemacht - ein Rundgang durch 1.300m2 Erlebnisfläche humorvoll begleitet durch Tourguides mit 5D Kino, Animatronic Shows, Musik und Spezialeffekten... >> (https://www.timetravel-vienna.at/?utm_source=bing&utm_medium=cpc&utm_campaign=DE%20-%20Suche%20-%20Standard&utm_term=kindermuseum%20in%20wien&utm_content=Kinder%20Museum%20%2B%20Wien)  Sieh auch "TIME TRAVEL VIENNA, Erlebnisbericht, Gästefeedback" (https://youtu.be/j6-i2EJdIsg)

<< Das Haus der Musik ist ein interaktives Klangmuseum in der Wiener Innenstadt. Die Ausstellungsbereiche im Haus der Musik bieten neue, innovative Zugänge zum Thema Musik. Ein einzigartiges, musikalisches Erlebnis - didaktisch modernst aufbereitet. Eine Fläche von 5000 m² steht ausschließlich Bereichen zur Verfügung, die den unterschiedlichsten Auseinandersetzungen mit Musik und vor allem dem Erleben von Musik gewidmet sind. >> "Haus der Musik - Entdecke die Welt der Klänge!" (https://youtu.be/503gR0nZo00) Sieh auch "Haus der Musik - vorgestellt von Direktor Simon K. Posch" (https://youtu.be/8y_ON8ScYl8)

Genau das und noch viel mehr, will ich überall in Linz sehen -  drinnen und auch draußen - an Haltestellen, Unterführungen, Parkhäuser, Bahnhof, Hafen, Flughafen usw... und nicht nur im "Museum&Co"... Sieh "Inspiration 2016: creative campaigns | JCDecaux France" (https://youtu.be/FTrBjVWn2zk) und "JCDecaux Innovate International 2014 (Outdoor Advertising)" (https://youtu.be/Gw0Gfp5LVgQ) und "KINECT INTERACTIVE WALL COTTO : SHARE THE WORLD PLEASURE" (https://youtu.be/SHickY0NY-Y)

<< Die neue Video-Technologie im 360-Grad-Format gewährt ungewöhnliche Perspektiven und lässt Sie die Steuerung in die Hand nehmen. Mit dem Mauszeiger oder per Fingerbewegung lassen sich die Blickwinkel im Video individuell und einfach verändern. >> (https://inwien.at/100-jahre-naschmarkt.html) << Zwischen linker und rechter Wienzeile befindet sich der Naschmarkt. Von Morgengrauen bis Sonnenuntergang herrscht hier reges Treiben. 2016 feiert der Naschmarkt seinen 100. Geburtstag. Entdecken Sie diesen wunderbaren Platz mit unserem 360-Grad-Video. >> "360-Grad-Video: 100 Jahre Naschmarkt" (https://youtu.be/yEsrCqM65P8)

Und so kommen wir bzw ich :) zu ein weiterer und ebenfalls sehr wichtiger Punk - "STADTBELEBUNG"...
Ideen wie  "Veni, Vidi, Beton!" (https://www.meinlinz.at/?qa=1486/veni-vidi-beton) , "Linz aufwecken - mehr zulassen!" (https://www.meinlinz.at/?qa=1630/linz-aufwecken-mehr-zulassen) ,  "Streetfood im Park" (https://www.meinlinz.at/?qa=1125/streetfood-im-park) ,  "Kunst im Park" (https://www.meinlinz.at/?qa=1868/kunst-im-park) ,   "Bühne im Park" (https://www.meinlinz.at/?qa=1869/b%C3%BChne-im-park) ,  "Pixelhotel wieder beleben" (https://www.meinlinz.at/?qa=1963/pixelhotel-wieder-beleben) usw, sind sehr zu begrüßen!!
LINZ AG (neues Fenster)
Posthof Linz (neues Fenster)
LENTOS Kunstmuseum Linz (neues Fenster)
Ars Electronica (neues Fenster)
Brucknerhaus (neues Fenster)
GWG (neues Fenster)
Axis Linz (neues Fenster)
...