Mein Linz - Startseite
Stadt Linz - Startseite
Banner: Meine Idee für Linz

Der Hauptplatz sollte endgültig Autofrei werden!

Eingereicht: 17. Juli 2016 in Freiräume - Parks & Plätze von arthur geschlossen 1. September 2016 von Mein Linz
Ein Hauptplatz der in der heutigen Zeit nicht autofrei ist, ist schon ein Armutszeugnis für eine Stadt.

Der Hauptplatz ist nicht nur für die Linzer ein wichtiger Punkt auf der Landkarte, auch für Touristen wohl einer der ersten Anlaufstellen. Tolles Bild, wenn dieser mit Autos geflutet wird oder noch schlimmer, wenn sich am späten Nachmittag die Autokolonne durchstaut.

Wenn sich die Stadt das nicht traut, dann sollte wenigstens der Hauptplatz (absehen von den Fußgängerzonen) zu einer Begegnungszone umdefiniert werden. Es kann doch nicht sein, dass sich ein Fußgänger dem Autofahrer dort unterordnen muss. Wer die Straßenbahnhaltestelle verlassen möchte, ist meist darauf angewiesen, dass ein Autofahrer gnadenhalber passieren lässt.

aktuelle Adresse: Hauptplatz 1

    10 Kommentare

  • Zum Profil von Ingrid Gutenbrunner
    Kommentiert: 18. Juli 2016 von Ingrid Gutenbrunner
    Leider kann ich immer nur ein Like hergeben. Hier würde ich sofort 20 mal liken! Ja diese Streiterei wegen des autofreien Hauptplatzes ist echt ein Armutszeugnis! In Linz dominiert der Autoverkehr das öffentliche Leben. Ein guter Anfang das zu ändern wäre, den Hauptplatz endlich dauerhaft autofrei zu gestalten.
    • Beantwortet: 18. Juli 2016 von gery01
      Sorry, der "clientell" Autoverkehr wird "bevorzugt"! Der Rest des Straßenverkehrs in Linz ist eine Katastrophe! Eine Stadt braucht Venen und Adern, ... wo sind die? Die Verkehrsplanung in Linz ist ein Wahnsinn! Sofort Hauptplatz AUTOFREI! ... Geht aber nicht weil ansonsten nach Urfahr alles staut...! Die Verantwortlichen sollten gehen, -jetzt!
    • Beantwortet: 30. August 2016 von seppal
      Geh gery01, wieso soll denn der Hauptplatz a Durchzugsstraße und Schleichwegerl für die Pendler aus UU sein? Da bilden sich halt ein paar ein dass sie 20 Sekundal schneller sind wenns übern Hauptplatz fahren statt durch den Tunnel. Der Blödsinn gehört abgedreht.
  • Kommentiert: 31. Juli 2016 von Dr.Tuc
  • Kommentiert: 5. August 2016 von Dr.Tuc
    Viele Wienerinnen und Wiener wissen gar nicht mehr, dass am Stephansplatz früher Autos fuhren.

    http://derstandard.at/1392685746944/Wien-aus-Omas-Fotokiste?_slide=9
    • Beantwortet: 5. August 2016 von arthur
      Am Linzer Hauptplatz war das in den 70igern auch so! Der Hauptplatz war ein großer Parkplatz.

      In Österreich - so scheint es - ist es schon so in den Köpfen drinnen, dass man durch die Haupt-, Dorfplätze, ... mit dem Auto fahren kann. Das ist schade, denn an diesen Plätzen soll gelebt werden (Treffpunkt). Derzeit können sie nur vermieden werden, weil die Autos ein Verweilen verhindern.
  • Kommentiert: 21. August 2016 von Dr.Tuc
  • Kommentiert: 26. August 2016 von Resa
    schließe mich an. - finde aber das der taxistand bleiben sollte!!! ich möchte nicht, dass jugendliche nach dem fortgehen ewig irgendwo taxi suchen müssen oder ältere und gebrechliche menschen.
    ansonsten autofrei. ja!
    • Beantwortet: 26. August 2016 von arthur
      Kann man natürlich überlegen ... dann aber nur auf ein und dem selben Weg rein- bzw rausfahren.

      Oder der Taxistand in der Promenade wird zum Ersatz ausgebaut ...
  • Kommentiert: 28. August 2016 von Linzer1000
    Ich denke, die Realisierung eines grundsätzlich autofreien Hauptplatzes ist durchaus möglich (und jedenfalls zu begrüßen, denn der Hauptplatz büßt durch den Autoverkehr an Attraktivität ein). Schließlich wird der Hauptplatz vom Individualverkehr ohnehin im Wesentlichen nur zur Ausfahrt benützt. Wer sich mit dem Auto zB auf Höhe Taubenmarkt befindet, kann etwa über die Promenade zum Römerbergtunnel (eventuell müsste man dort zur Unterstützung die eine oder andere Einbahn ändern) oder über den Graben in wenigen Augenblicken letztlich wiederum auf die Donaulände bzw die Nibelungenbrücke gelangen oder in die Gegenrichtung nach Süden.
  • Zum Profil von Mara
    Kommentiert: 29. August 2016 von Mara
    Und Bäume pflanzen bitte! :)
    • Beantwortet: 29. August 2016 von arthur
      ... das hätte was.
    • Beantwortet: 29. August 2016 von Dr.Tuc
      Was keine Autos und Bäume!
      Ihr solltet aufs Landziehen und mit den Auto nach Linz Pendeln (-;
    • Zum Profil von Mara
      Beantwortet: 30. August 2016 von Mara
      Aber nur mit einem Radweg nach Linz :) LG
  • Kommentiert: 30. August 2016 von hermano58
    Eine wunderbare Idee von der ich schon lange träume. Nur befürchte ich, wird das in Linz lange ein Traum bleiben. Linz ist eine Stadt des Autoverkehrs und der Hunde. Den öffentlichen Verkehr hätte man schon seit langem viel offensiver ausbauen müssen und die Pendler mittels Park and Ride nach Linz herein bringen.
    • Zum Profil von AndreaP
      Beantwortet: 30. August 2016 von AndreaP
      Mit Park and Ride geb ich dir total Recht! Aber was haben die Hunde damit zu tun?? ;-)
  • Zum Profil von AndreaP
    Kommentiert: 30. August 2016 von AndreaP
    Gute Idee und sehr leicht umsetzbar!! Die Mehrheit stimmt offenbar dafür, also: LOS GEHTS!!
  • Kommentiert: 30. August 2016 von Dr.Tuc
    Mehr als ein Drittel der öffentlichen Fläche gehört den Autos!

    http://derstandard.at/2000038168682/Gefangen-im-Dogma-der-Parkplatzmaximierung
  • Kommentiert: 20. Juli 2016 von arthur versteckt 23. Juli 2016 von arthur
    Lichtenberg (5km nördlich) hatte bis vor kurzem noch keinen wirklichen Ortsplatz, aber ein großes Areal direkt im Ort zur Verfügung.

    Was macht man? Richtig, man erstellt ein Konzept, bei dem die Hauptstraße den Ortsplatz gleich in zwei Teile splittet! ... Was soll man da noch sagen? Ich verstehs nicht ...
LINZ AG (neues Fenster)
Posthof Linz (neues Fenster)
LENTOS Kunstmuseum Linz (neues Fenster)
Ars Electronica (neues Fenster)
Brucknerhaus (neues Fenster)
GWG (neues Fenster)
Axis Linz (neues Fenster)
...